Zivi_02.jpg
«Die Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst,
durch Nichtgebrauch dahinschwindet.»
Carl Friedrich von Weizsäcker
Beiratssitzung 2014

Kohäsion Schweiz – scheitern wir an unserem Raum?

Der Beirat des Vereins Zivilgesellschaft traf sich am 23.10.2014 zu einer Beiratssitzung zum Thema „Kohäsion Schweiz – scheitern wir an unserem Raum?".

Programm

Kohäsion Schweiz – scheitern wir an unserem Raum?

Referate

Stadtland Schweiz: Kohäsion im funktionalen Raum?
Input-Referat I von Dr. Daniel Müller‐Jentsch

Scalarity. Oder von den Lesarten des Raumes
Input-Referat II von Prof. Dr. Alain Thierstein

Architektengruppe Krokodil (Teil 1)
Architektengruppe Krokodil (Teil 2)
Architektengruppe Krokodil (Teil 3)
Input-Referat III von Mathias Müller

Referenten

Dr. Daniel Müller‐Jentsch

Prof. Dr. Alain Thierstein

Mathias Müller

Weiterführende Literatur

Schweizer Monat: Dossier „Scheitern wir am Raum?“, Oktober 2014.



Beiratssitzung 2012

Pressebelege
Bericht: Verpasst die Schweiz den technologischen Anschluss?
Schweizer Monat, September 2012

Referate
Verliert die Schweiz den technologischen Anschluss?
Referat von Thomas von Waldkirch


Beiratssitzung 2010

Pressebelege

Bericht: Der Bundesrat - eine schwache Regierung
Aargauer Zeitung, 18. Juni 2010

Bericht: Die Schweiz vor einer Regierungsreform
Im Brennpunkt, Juni 2010

Bericht: Verstärkung der strategisch-politischen Führung ist angezeigt
NZZ, 15.04.2010

Bericht: Die Schweiz warum?
NZZ, 03.04.2010

Bericht: Josef Ackermann in den Bundesrat
Aargauer Zeitung, 18.03.2010

Bericht: Berufsparlament – unbeliebt, aber auch für die Schweiz prüfenswert
NZZ, 12.03.2010

Bericht: Echolote statt Zwiebel
NZZ, 10.02.2010

Referate

Leistungsfähiger Staat dank Markt für Staat
Referat von Prof. Reiner Eichenberger
Zusammenfassung des Referates

Wie wollen wir uns regieren lassen?
Referat von Prof. Hanspeter Kriesi

Teilnehmer

Teilnehmerliste

Ceterum Censeo

Wie wollen wir uns regieren lassen
Ceterum Censeo, 03.03.2010


Beiratssitzung 2008

Schule für morgen - Schule von morgen - Schulen der Zukunft, Oktober 2008

Schulen von morgen – ihre Positionierung zwischen Markt und Staat
Oktober 2008, Impulsreferat an der Beiratssitzung des Vereins Zivilgesellschaft

Teilnehmerliste


Beiratssitzung 2006


Politik als Sache aller oder Expertokratie? – Sollen uns nur Fachleute regieren?, Oktober 2006


Beiratssitzung 2004


Wer zahlt für die soziale Gerechtigkeit?, November 2004


Beiratssitzung 2002


Ehrlich währt am längsten? Lüge, List und Wahrheit als Überlebensstrategie
April 2002, Referat von Dr. Peter Studer

 

Ceterum Censeo | 12. November 2014 Warum schlanke Staaten vorauseilen

Von Daniel Heller, Mitglied des Vorstandes Zivilgesellschaft


Während der Finanzkrise im Jahr 2008 und 2009 stiegen die Staatsausgaben in Europa drastisch an. Staaten wie Griechenland oder Irland tappten naiv in die Schuldenfalle. Bis heute versucht sie die EU verzweifelt zu sanieren – wohlgemerkt, auf Kosten der reicheren Staaten der Union. Diese Krise führte einmal mehr vor Augen, dass Staaten für ihre Finanzsünden letztlich selbst büssen müssen und Länder mit niedrigen Staatsquoten erfolgreicher sind. Noch ist die Schweiz zu letzterer Gruppe zu zählen. Trotz tiefer Staats- und Schuldenquote ist aber auch die Eidgenossenschaft gefordert, sich fit zu halten und unnötigen Ballast frühzeitig abzuwerfen.

 weiter...

 

 
©  Verein Zivilgesellschaft
c/o Dr. J÷rg N. Rappold
Limmatquai 52
CH-8001 Zurich
Switzerland